letzter Heimspieltag mit 2 Siegen beendet

TV Marktsteft – TSV Mellrichstadt 41:26 (21:10).

„Zu diesem Spiel gibt es nicht viel zu sagen“, gab sich TVM-Trainer Andreas Vielweber nach der sehr einseitigen Partie gegen den schwachen Tabellenletzten aus Mellrichstadt wortkarg. Seine Mannschaft dominierte die Partie nach Belieben und zeigte dabei immer wieder attraktiven Tempohandball. Die Hausherren überrollten die Gäste förmlich und so war es kein Wunder, dass es nach 50 Minuten 36:20 stand. Nun leisteten sich die Hausherren einige Unkonzentriertheiten (37:25), doch Vielweber appellierte in einer Auszeit nochmals an die Moral seiner Mannschaft, die die Ansprache beherzigte und nochmals einen Gang zulegte.

Marktsteft: Dominik Thorwarth 8/2, Stefan Bayer 6, Florian Lang 6, Markus Paulus 5, Kevin Pfeiler 4, Dominik Orf 3, Michael Bayer 2, Mirko Leykauff 2, Thomas Heim 2, Florian Hähle 2, Dennis Schmidt 1;

Mellrichstadt: Bruhns 6, Ernst 5/2, Markert 3, Burkhardt 2, Then 2, Schuler 2, Gith 2, Schneider 2, Schulze 2.

Marktstefter Männer haben neuen Trainer

Norbert Senft (53) wird in der Saison 2013/14 die Handball-Männer des TV Marktsteft übernehmen. Er folgt damit auf Andreas Vielweber, der aus persönlichen Gründen sein Traineramt beim aktuellen Bezirksoberliga-Vierten niederlegt. Senft trainiert momentan die Marktstefter Frauen, mit denen er im Halbfinale des unterfränkischen Pokalwettbewerbs steht und die Saison als Dritter der Bezirksoberliga beendet hat. Er wird in der nächsten Saison aber nur die Männermannschaft trainieren. (Quelle: MainPost)

TV Marktsteft sucht Freizeitläufer

Auszug aus der KITZINGER Zeitung:

Wir suchen unsere Laufgruppe
Gemeinsam zum Ziel: Wir suchen Jogging-Anfänger und Hobbyläufer, die ihren Ehrgeiz auf Laufstrecken im Landkreis unter Beweis stellen. Dafür werden sie mit Laufkleidung ausgestattet und über zehn Wochen von der Redaktion begleitet.
In der Gruppe läuft's einfach besser: Wer gemeinsam joggen geht, lernt von den anderen und spornt sich gegenseitig an. Wir suchen eine Gruppe mit Läufern aus dem Landkreis, die unsere Leser ermutigt, ebenfalls aktiv zu werden, die ihre Erfahrungen und Tipps weitergibt. Deshalb wollen wir ab April ein Team aus fünf bis zehn Läufern auf Schritt und Tritt begleiten: Einmal pro Woche berichten wir über die Fort- und Rückschritte der Gruppe, darüber, was die Läufer voranbringt und darüber, wie sie Probleme lösen.