Marktsteft und sein kurzes Abenteuer

Nach dem Abstieg des TV Marktsteft aus der Landesliga zieht der scheidende Trainer Vitkovic eine ernüchternde Bilanz. Einem Teil der Mannschaft habe der Wille gefehlt.

Fünf Siege, ein Unentschieden, letzter Tabellenplatz: Das Kapitel Landesliga hatten sich die Handballer des TV Marktsteft anders vorgestellt. Der Mannschaft um Trainer Vilo Vitkovic (43) wurde deutlich aufgezeigt, dass der Schritt in die nächsthöhere Spielklasse größer ist, als es mancher wahrhaben mochte. Von Beginn an war es nicht richtig gelaufen. Allerdings meint Vitkovic, dass nicht jeder bereit gewesen sei, den Mehraufwand zu leisten, der für den Klassenverbleib erforderlich gewesen wäre. So fällt die Bilanz eher ernüchternd aus. Vitkovic hört zwar als Trainer der Männer auf, er bleibt dem Verein aber in anderer Funktion erhalten.

Frage: Das Abenteuer Landesliga ist für Marktsteft nach nur einer Saison beendet. Wie sehen Sie das Ganze mit etwas Abstand?

Vilo Vitkovic: Wir haben schon vor der Runde gesagt, dass sich einiges ändern muss, etwa der Trainingsprozess und der Umfang, auch was Verstärkungen betrifft. Da ist uns nicht alles gelungen. Um so schwerer war die ganze Saison. Man kann sagen, dass es nur ein Versuch war, die Landesliga zu halten.

Marktstefter Frauen werden Bezirkspokalsieger

Nina Dennerlein gelang eineinhalb Minuten vor dem Schlusspfiff der entscheidende Treffer zum knappen Sieg gegen Bad Neustadt.

Von – aus Marktstefter Sicht – fünf Toren Führung (10:5, 19. Minute) bis zwei Treffern Rückstand (22:24, 53.) spielte sich die Ergebnis-Bandbreite des unterfränkischen Pokalendspiels im Frauen-Handball ab. In heimischer Umgebung setzte sich schließlich die Vertretung des Ausrichters mit 27:26 (13:12) gegen den VfL SF Bad Neustadt durch. Das Duell der beiden Bezirksoberligisten, von denen in der Punkterunde im direkten Vergleich jeder sei Heimspiel gewonnen hatte, entschied Nina Dennerlein mit ihrem fünften Treffer eineinhalb Minuten vor dem Schlusspfiff. Für die weiteren Marktstefter Tore sorgten

Tauchen Sie ein in die Welt des Orients

Auch in diesem Jahr möchte Sie der TVM Marktsteft wieder verzaubern!

Aus diesem Grund fliegt der Turnverein 1861 Marktsteft e.V.  am Faschingssamstag,

den 02. März 2019  um 19.11 Uhr

mit Ihnen in ferne Gefilde.

Erleben Sie mit uns eine orientalische,zauberhafte

1001 Nacht

in der Mehrzweckhalle Marktsteft.

Bringen Sie ihre Wunderlampe mit, erleben Sie Oasen des Genusses und verzaubern Sie uns mit atemberaubenden Kostümen. Ausreichend Landeplätze für fliegende Teppiche selbstverständlich vorhanden!

Auch in diesem Jahr können Sie auf alle Fälle wieder eine spektakuläre Show mit Musik, Tanz und Showeinlagen genießen. Wir freuen uns auf ausgelassene Partystimmung mit den

SCHWANBERGSTÜRMERN

die uns wieder ordentlich einheizen werden.

Unser neues Moderatorenteam wird Sie galant durchs Programm begleiten. Lassen Sie sich überraschen!

Showeinlagen aus nah und fern werden den Abend zu einem unterhaltsamen Genuss machen. Wir freuen auch in diesem Jahr unsere Freunde aus Winterhausen mit ihrem Damen- und Männerballett bei uns als Gäste begrüßen zu dürfen.

Und wem der Orient nicht ausreichend wird an diesem Abend mit unserem legendären Stefter Männerballett eine Reise um die Welt machen können.

Ziehen Sie nicht nur mit Ihrem fantasievollen Kostüm alle Blicke auf sich, sondern sichern Sie sich bei unserem Gewinnspiel auch in diesem Jahr einen der begehrten Preise!

Für warme und kalte Speisen ist wie immer Bestens gesorgt und auch unsere Bar  Oase lockt mit ihren erfrischenden Verführungen und wird sicher erneut mit Ihnen der Ort für die legendäre Aftershowparty!

Reisen Sie mit uns in eine verzaubernde fremde Welt!

Aufgepasst!!!!

Kartenvorverkauf
am 02.02.2019 von 10 – 12 Uhr
im Geschäftszimmer des TVM 1861 in der Mehrzweckhalle.

Sitzplätze :8 Euro

Stehplätze:7 Euro

 

Am Faschingssonntag, 03.03.2019 dürfen auch die Kleinen ausgelassen Fasching feiern.

Ab 14.11 freut sich das Gauditeam in der Mehrzweckhalle Marktsteft wieder auf einen Nachmittag voller Spiele und Unterhaltung für Groß und Klein. Der Eintritt hierfür ist wie immer FREI!