TV Marktsteft gewinnt mit Herz und Kopf

TV Marktsteft – ESV Regensburg II 33:19 (17:7). Der Aufsteiger Marktsteft ist nach seiner Rückkehr in die Landesliga gleich mit einem Kantersieg gestartet. „Das Spiel war, wie es das Ergebnis zeigt. Wir haben 50 Minuten guten Handball gespielt – mit Emotionen, Herz und Kopf“, fasste ein zufriedener Trainer Vilo Vitkovic zusammen. Vor dem Anpfiff sei seine junge Mannschaft zwar ungewohnt nervös gewesen, doch die Aufregung legte sich rasch. Bereits nach zwölf Minuten hieß es 8:2, und zur Pause führte Marktsteft mit Selina Lenzers Siebenmeter-Treffer schon mit zehn Toren.

In der zweiten Halbzeit setzte sich Marktstefts dominantes Spiel fort. Der Gast konnte sich nicht näher als auf elf Tore (21:9, 36.) nähern. „Die Abwehr stand gut, unsere Torhüterinnen hielten stark. Wir waren auf allen Positionen gefährlich und vom Gegner nicht auszurechnen“, so Vitkovic. „Wir sind froh, so gut gestartet zu sein.“ Als Regensburg offensiver deckte, nutzte Marktsteft den Platz am Kreis.

 

Marktsteft: Hertlein 8, Lenzer 5/5, Müller-Scholden 5, Streng 5, Remler 3, Reinertz 2, Wendel 2, Weiß 2, Luisa Hirsch 1; Regensburg: Baumgardten 6/1, Galgenmüller 3, Bertuccini 3, Kunz 2, Peter 2, Heid 1, Popovici 1, Wyrwol 1.