Den guten Vorsätzen folgen keine Taten

Aufsteiger Marktsteft startet mit einer Niederlage ins Jahr 2018. Trainer Vitkovic nennt selbstkritisch die Gründe.

Vorgenommen hatten sich die Marktstefter Handballer nach einer spielfreien Pause von drei Wochen über den Jahreswechsel viel, doch nur wenig war davon bei der 23:30 (10:15)-Niederlage gegen den TV Münchberg zu erkennen. Zurecht zogen die Gastgeber den Kürzeren gegen ihre in vielen Punkten überlegenen Gäste aus dem oberfränkischen Landkreis Hof.

Das 1:0 durch Marius Olbrich per Siebenmeter nach 44 Sekunden blieb die einzige Marktstefter Führung in der gesamten Partie. Angeführt von Vit Kalas und Jan Lad im Rückraum sowie Jakub Skvaril auf der rechten Außenbahn nahmen die Münchberger das Spiel in die Hand, führten nach sechs Minuten beim 4:2 mit zwei und nach zwölf Minuten beim 8:4 bereits mit vier Toren. Das tschechische Trio, das zusammen 17 der 30 gegnerischen Tore erzielte, bekam die Marktstefter Abwehr zu selten einmal in den Griff. Die einfachen Wurferfolge des Gegners ergaben sich dabei aus einer zu statisch agierenden Verteidigung, die Skvarils Würfe von außen oder von Lad und Kalas aus dem Rückraum nicht entscheidend verhindern konnte.

And the Oscar goes to.....

SteFaNa! Stars und Sternchen zu Gast in Marktsteft

Das Dutzend ist voll ...die SteFaNa (Stefter Fastnacht) feiert ihren 12. Geburtstag!
Grund genug für den Turnverein 1861 Marktsteft e.V. am Faschingssamstag, den 10. Februar 2018 um
19.11 Uhr den roten Teppich in der Mehrzweckhalle auszurollen und jede Menge Stars und Sternchen
darauf zu begrüßen.
Seien Sie Teil unserer Oscar Party Nacht und überraschen Sie uns auch in diesem Jahr mit Ihrer
Kreativität in Sachen Kostümen!!!
Sind Sie bekannt aus Film und Fernsehen oder trällert Ihre Stimme aus dem Radio? Oder kennen Sie Walt
Disney? Mit ihren VIP Kollegen können Sie an diesem Abend auf alle Fälle gemeinsam die spektakuläre
Show mit Musik, Tanz und Showeinlagen genießen. Wir freuen uns auf ausgelassene Partystimmung
erstmals mit den

SCHWANBERGSTÜRMERN

Das Projekt Klassenerhalt angehen

Marktstefts Torwart Felix Lang lebt beruflich von und mit Projekten. Das würde er auch gerne auf den Sport übertragen. Er verrät, warum er an den Klassenerhalt glaubt.

Beruflich hat Felix Lang häufig mit Plänen zu tun. Der studierte Landschaftsarchitekt hat seit einigen Monaten seinen Abschluss und ist in einem renommierten Büro tätig, so dass er nun in der Praxis ran darf. Ein Projekt würde er gerne auch für sich und seine Marktstefter Handballer planen. Doch was im Sport auf dem Papier steht, wird längst nicht immer umgesetzt. „Das Projekt Klassenerhalt wäre natürlich das Beste“, sagt der Torwart des Handball-Landesliga-Neulings TV Marktsteft und schmunzelt.

„Leicht wird es nicht werden, auch wenn noch 14 Spiele ausstehen. Aber realisierbar ist der Ligaverbleib allemal“, ist Felix Lang überzeugt. Vier Punkte haben seine Marktstefter bislang auf der Habenseite, nicht eben viel, doch der Vorletzte ist nur drei Zähler von den rettenden Plätzen entfernt. Zum Jahresbeginn kommen mit dem TV Münchberg (8./10:14) und dem TV Stadeln (11./7:17) zwei Gegner aus der Kategorie „schlagbar“ zu den Mannen vom zuletzt wieder mitspielenden Trainer Vilo Vitkovic. Beide Konkurrenten liegen noch in Reichweite. „Das sind jetzt zwei wichtige Spiele, die wollen wir auf jeden Fall gewinnen. Es ist schwierig, aber in der Liga ist alles möglich“, glaubt Lang.