Marktsteft schrammt an Sensation vorbei

Knappe Niederlage beim Spitzenreiter.

SG Regensburg – TV Marktsteft 28:27 (15:13)

Viel fehlte nicht, und den Marktsteftern wäre beim Tabellenführer eine faustdicke Überraschung gelungen. Beim letzten Angriff fing ein Regensburger Spieler gerade noch den Pass von Keeper Felix Lang auf Dominik Thorwart ab, der gerade zum Gegenstoß gestartet war. In der Schlussphase hatte sich Marktsteft nach einem Fünf-Tore-Rückstand (22:27, 51.) noch einmal heran gekämpft. Florian Schneider war eineinhalb Minuten vor dem Ende der 27:27-Ausgleich gelungen, doch der Spitzenreiter antwortete noch einmal.

Schneller Rückstand

Insgesamt zeigte sich Marktstefts Trainer Vilo Vitkovic sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannen. „Wir haben uns taktisch cleverer verhalten, sicherer nach vorne und nicht so offen gespielt wie in den Partien davor“, betonte er. Der ein oder andere Aussetzer schlich sich im Spiel der Gäste aber trotzdem ein. Zu Beginn vergab der TVM wieder einmal einige gute Möglichkeiten und lag schnell mit 2:8 hinten (17.). Der Gast kämpfte sich bis zur Halbzeit wieder heran, hielt das Geschehen bis zum 20:22 (44.) offen, am Ende reichte es nicht ganz.

Trainer Vitkovic würdigte hernach die große Moral seiner Mannschaft gegen einen Kontrahenten, der viel mehr Qualität besitze und von jeder Position Gefahr versprüht habe.

Regensburg: Dzolic 4, Deml 3/1, Elgeti 3, Mezek 3, Turek 3, Wuka 3, Loskot 2, Mukitze 2, Hiersemann 1, Schindler 1; Marktsteft: Florian Lang 6, Stefan Bayer 6, Reuthal 4, Schneider 4, Hetterich 3/1, Michael Bayer 2, Felix Lang 1, Thorwarth 1.